Tagebuch schreiben in der Moderne

Die Entstehung des Tagebuchs

Der Ursprung des täglichen Schreibens entstand aus religiösen und moralischen Gründen. Durch die täglichen Eintragungen sollte Selbstkontrolle besser umgesetzt werden. Es war ein Weg, die eigenen Handlungen und Motivationen zu hinterfragen und zu überprüfen. Es ging darum, Vergehen gegen Gott festzuhalten. Damit sollte das Tagebuch die Beichte im Alltag ersetzen. Es ging nicht darum Gedanken und Lebenserfahrungen festzuhalten, um sich selbst besser kennen zu lernen oder das eigene Leben in Worten festzuhalten. Oder gar der Nachwelt etwas zu hinterlassen. Sondern die Pflichten Gott gegenüber möglichst gut in den Alltag zu integrieren.

Tagebuch und Selbstfindung

Heute in der Postmoderne dient das Tagebuch meist der Selbstfindung und der Selbsterkenntnis und der emotionalen Entlastung. Es ist ein Weg, der uns nach Innen führt, auf einem leisen Pfad, in unser inneres Universum. Unsere Tagebücher begleiten uns auf unsere Reise durchs Leben und bieten uns einen Blick in den Rückspiegel, auf unser Leben. Sie unterstützen durch Reflexion unseren Entwicklungsprozess. Tagebücher können uns helfen unseren Weg zu finden. Sie können uns an unsere Träume der Jugend erinnern, was uns begeistert hat, wofür wir brannten, welche Ziele wir hatten. Wo wir im Leben hin wollten.

Tagebuch schreiben in der Moderneorganization-582919_1280

Heute wird

  • Tagebuch geschrieben um negative Gefühle zu bearbeiten.
  • Das tägliche erleben, die Gedanken und Erfahrungen festzuhalten.
  • Träume festzuhalten und um diese später zu analysieren (Um die Flüchtigkeit der Träume zu unterbinden).
  • Diät-Tagebuch (Oft zur Gewichtskontrolle).
  • Reisetagebuch.
  • Schwangerschaftstagebuch (zum Festhalten einer ganz besonderen Lebensphase im Leben).
  • Dankbarkeitsbuch (als Begleitung eines spirituellen Lebensweges).
  • Erfolgsbuch (Positive Selbstmotivation durch notieren aller auch sehr kleinen positiven Erfolge).
  • Lerntagebuch (Lernforschrittskontrolle).
  • Finanztagebuch (Was habe ich heute ausgegeben, Kostenkontrolle).
  • Ein Mix aus mehreren der aufgezählten Punkte.

Darüber hinaus gibt es noch viele weitere Varianten wie beispielsweise das 5-Minuten-Tagebuch, die später an anderer Stelle vorgestellt wird.

Das automatische Schreiben 

Die bekannteste Schreibtechnik, die beim Tagebuch schreiben angewendet wird, ist das automatische Schreiben. Schreiber nehmen ihr Tagebuch in die Hand und fangen einfach an zu schreiben, automatisch. Dieses Schreiben ist nicht strukturiert. Die Gedanken werden, so wie sie dem Schreiber einfallen aufs Papier gebracht. Es findet eher eine unbewusste Lenkung statt. Dass, was an die Oberfläche will und den Schreiber am stärksten beschäftigt oder belastet, das bahnt sich seinen Weg ins bewusste Denken und wird aufgeschrieben. Das ist auch völlig in Ordnung so.

Wie kann das Tagebuch strukturiert werden?

Fragestellungen können helfen einen Text zu strukturieren. Gleichsam können Fragestellungen einen Schreib anreiz bieten, was den Einstieg ins Schreiben erleichtern kann. Hier finden Sie einige Fragestellungen. Dieses ist ein Angebot, bitte nehmen Sie nur die Fragen, die Ihnen zusagen und lassen die anderen weg und noch besser wäre es, wenn Sie sich für Ihr Tagebuch einen eigenen Fragenkatalog erstellen, mit dem Sie dann arbeiten. Dabei können Sie sich auf einen Lebensbereich fokussieren wie die Arbeit, die Freunde, die Partnerin oder den Partner, die Freizeit usw. oder vielleicht möchten Sie auch über ihr aktuelles Thema schreiben? Ich habe hier eher allgemeine Fragen formuliert?

Fragen als Schreib anreiz und als Strukturhilfe

  • Welche Träume hatte ich als junger Mensch?
  • Welche davon konnte ich bisher verwirklichen?
  • Welche Prinzipien habe ich?
  • Welcher Lebensphilosophie folgt mein Leben?
  • Woran orientiere ich mich im Leben?
  • Was ist mir wirklich wichtig?
  • Was ist das wertvollste in meinem Leben?
  • Welchen Stellenwert hat die Familie?
  • Was möchte ich gerne ändern?
  • Welche Schritte wären dafür nötig?
  • Was macht mir richtig Spaß?
  • Wie lebe ich meine Kreativität?
  • Was mache ich für mein Glück?
  • Was tue ich für andere?
  • Was  schätze ich an mir?
  • Was macht mich besonders?
  • Worauf bin ich richtig stolz?
  • Was will ich noch gerne erleben?
  • Was will ich noch gerne tun?
  • Wo will ich noch überall hin?
  • Wo will ich in fünf Jahren sein?
  • Welche meiner Freunde sind wirklich verlässlich?
  • Wie oft waren meine Sorgen völlig unnötig gewesen?
  • Was kann ich daraus lernen?
  • Was war die schlechteste Entscheidung in meinem Leben?
  • Welches war die beste Entscheidung in meinem Leben?
  • Wofür lohnt es sich zu kämpfen im Leben?
  • Worin sehe ich den Sinn meines Lebens?
  • Womit war ich bisher erfolgreich?
  • Wonach sehne ich mich am meisten?
  • Was will ich auf keinen Fall mehr in meinem Leben erfahren?
  • Was liebe ich am meisten an meinem Leben?

Diese Liste ließe sich lange fortführen aber viel wichtiger ist es, das Sie die Fragen stellen, die für Sie wichtig sind? Die Antworten auf Ihre Fragen, können Sie entlasten. Oder auch einen Knäuel entwirren, an dem Sie schon lange arbeiten. Welches sind die Fragen Ihres Lebens? Wenn Sie dieser Frage mehrere Tage oder länger nachgehen, dann werden Sie sicher die Antwort in sich finden.

Denn alles tragen wir in uns, die Fragen genau so wie unsere Antworten.

Serpil Maglicoglu

Advertisements

Ein Gedanke zu „Tagebuch schreiben in der Moderne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s